Inhaltsverzeichnis ausblenden

Richtlinien

DriveWorksXpress Datenbank

  • Datenbanknamen müssen eindeutig sein.
  • Dateien können in mehreren Projekten, nicht aber in mehreren Datenbanken verwendet werden.
  • Sie können für jedes Modell eine separate Datenbank erstellen. Wenn Ihr Modell Teile mit demselben Dateinamen enthält, die jedoch grundverschieden sind, müssen diese in unterschiedlichen Datenbanken gespeichert werden.
  • Sie können die Projektinformationen auf einem Netzlaufwerk speichern, um sie für andere Anwender zugänglich zu machen. Alle DriveWorksXpress SolidWorks Dateien müssen für jeden SolidWorksAnwender über den gleichen referenzierten Speicherort zugänglich sein, z. B. M:\DriveWorksXpress\ModellA\.

Bemaßungswerte

Verwenden Sie beim Ausführen einer Spezifikationen die Bemaßungseinheiten (metrisch/englisch), die zur Erstellung des Teils in SolidWorks verwendet wurden. Wenn zur Eingabe der Werte eine andere Einheit als zur Erstellung des Modells verwendet wird, müssen die Regeln die Konvertierung der Einheiten zulassen.

Dateiverwaltung

Speicherort für neue Modelle

Modellvarianten werden am gleichen Speicherort wie das zugehörige Hauptmodell gespeichert. Die Modellvarianten haben in der Regel die gleiche Größe wie die Hauptmodelldatei. Die Dateigröße kann jedoch durch das automatische Löschen nicht verwendeter Features und Unterbaugruppen reduziert werden.

Aktualisierung nach dem Verschieben von Dateien

Wenn Sie Ihre SolidWorks Modelle verschoben haben, öffnen Sie die oberste Baugruppe, und erzwingen Sie einen Modellneuaufbau. Speichern Sie die Baugruppe, um sicherzustellen, dass alle Dateireferenzen aktualisiert werden. Führen Sie die gleichen Schritte für alle Zeichnungsdateien aus.

Verwenden von Dateien, die in früheren Versionen von SolidWorks erstellt wurden

Verwenden Sie eine neue Version von SolidWorks, um ein in einer früheren Version erstelltes Modell zu öffnen. Die Datei wird beim Speichern konvertiert und kann nicht mehr in der früheren Version verwendet werden.

Benennung
  • Weisen Sie allen Hauptmodellen, die gesteuert werden sollen, eindeutige Namen zu.
  • Geben Sie Baugruppen andere Namen als den Kind-Teilen.
  • Vermeiden Sie beim Benennen von Parametern oder Formularsteuerelementen Sonderzeichen, wie @ , oder <.
  • Geben Sie benutzerdefinierten Eigenschaften nicht denselben Namen wie erfassten Bemaßungen oder Features.
Löschen von Dateien
  • Beim Löschen eines Eltern-Teils werden die Kind-Teile gelöscht. Wenn Sie ein Kind-Teil löschen, wird das Eltern-Teil nicht entfernt.
  • Sie können die oberste Baugruppe nur in der Modellliste löschen.


Feedback zu diesem Thema geben

SOLIDWORKS ist dankbar für Ihr Feedback zur Präsentation, Genauigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation. Verwenden Sie das nachstehende Formular, um Ihre Kommentare und Vorschläge zu diesem Thema direkt an unser Dokumentations-Team zu senden. Das Dokumentations-Team kann keine Fragen für den technischen Support beantworten. Klicken Sie hier für Informationen zum technischen Support.

* Erforderlich

 
*E-Mail:  
Betreff:   Feedback zu Hilfethemen
Seite:   Richtlinien
*Kommentar:  
*   Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung, unter der meine personenbezogenen Daten durch Dassault Systèmes verarbeitet werden, gelesen habe und akzeptiere.

Thema drucken

Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll:



x

Sie verwenden einen Browser, der älter als Internet Explorer 7 ist. Für eine optimierte Anzeige sollten Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 7 oder höher aktualisieren.

 Diese Meldung nicht mehr anzeigen
x

Web-Hilfe Inhaltsversion: SOLIDWORKS 2015 SP05

Um die Web-Hilfe in SOLIDWORKS zu deaktivieren und stattdessen die lokale Hilfe zu verwenden, klicken Sie auf Help > SOLIDWORKS Web-Hilfe verwenden.

Um Probleme mit der Oberfläche und der Suche der Web-Hilfe zu melden, wenden Sie sich an Ihren Support vor Ort. Um Feedback zu einzelnen Hilfethemen zu geben, verwenden Sie den Link “Feedback zu diesem Thema” auf der entsprechenden Themenseite.