Inhaltsverzeichnis ausblenden

Häufig gestellte Fragen zu Clients

  1. Welche Versionen von SOLIDWORKS und SOLIDWORKS Workgroup PDM können gemeinsam verwendet werden?
  2. Welche Versionen von Clients können mit dem Workgroup PDM Server verwendet werden?
  3. Ich bekomme folgende Fehlermeldung bei der Anmeldung beim Tresor: „Fehler bei der Verbindungsherstellung zum Tresor. Stellen Sie sicher, dass der Name des Tresor-Computers korrekt ist und der Workgroup PDM Server-Prozess auf diesem Computer ausgeführt wird.“
  4. Wenn ich eine Baugruppe auschecke, muss ich jede Referenz einzeln auswählen?
  5. Wenn ich eine Baugruppe auschecke, muss ich auch ihre Komponenten auschecken?
  6. Wenn ein ausgechecktes Dokument wieder eingecheckt wird, wird es in denselben Ordner eingecheckt?
  7. Warum sind die Dokumente schreibgeschützt, nachdem sie ausgecheckt wurden?
  8. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Optionen unter Tresordokument vergleichen in den Workgroup PDM Optionen?
  9. Wann verwendet das Nummernfeld automatisch den Dateinamen?

Antworten

  1. Die Hauptversionen von SOLIDWORKS und Workgroup PDM müssen übereinstimmen. Sie können Workgroup PDM nicht mit einer älteren Version von SOLIDWORKS verwenden.

    Zurück zum Beginn

  2. Sie können Workgroup PDM Clients mit dem Workgroup PDM Server eines beliebigen Service Packs ausführen, solange sich die Clients und der Server in derselben Hauptversion befinden. Sie können z.B. einen Client von einem früheren Service Pack mit einem Server eines neueren Service Packs verwenden. Die folgende Tabelle zeigt, wann Workgroup PDM Clients aktualisiert werden müssen:
    Client Aktion
    Gleiche Version wie Tresor Kein
    Neuere Version als Tresor, gleiche Hauptversion Kein
    Neuere Version als Tresor, neuere Hauptversion Anmeldung ist gesperrt
    Ältere Version als Tresor, gleiche Hauptversion Wahlweise Aktualisierung im Dialogfeld Info zu SOLIDWORKS Explorer
    Ältere Version als Tresor, ältere Hauptversion Aktualisierung erforderlich

    Zurück zum Beginn

  3. Dieser Fehler kommt meistens dann vor, wenn der Tresor sich neu aufbaut. Nachdem der Neuaufbau des Tresors beendet ist, können Sie sich wieder anmelden.

    Zurück zum Beginn

  4. Nein. Wählen Sie im Dialogfeld Lokale Kopie abrufen und Dokument öffnen den Titel Optionen aus, und wählen Sie eine oder beide der folgenden Optionen aus: Lokale Kopie abrufen und Besitzrechte übernehmen.

    Zurück zum Beginn

  5. Nein. Sie können festlegen, welche Referenzen zusammen mit der Baugruppe ausgecheckt werden sollen. Wählen Sie im Dialogfeld Lokale Kopie abrufen und Dokument öffnen nur jene Komponenten aus, die Sie benötigen.

    Zurück zum Beginn

  6. Nein. In Workgroup PDM wird der Herkunftsordner nicht festgehalten. Sie legen den Zielordner in der Spalte In Ordner speichern im Dialogfeld Lokale Kopie abrufen und Dokument öffnen fest. Der Ordner, der im Dialogfeld In Ordner speichern angezeigt wird, ist in den Optionen festgelegt. Die Festlegung eines Arbeitsordners wird empfohlen.

    Zurück zum Beginn

  7. Ihre Einstellungen beeinträchtigen möglicherweise die SOLIDWORKS Einstellungen zur Zusammenarbeit. Um dieses Problem zu beheben:
    • Deaktivieren Sie in VaultAdmin die folgenden Optionen:
      • Dateisystem auf Schreibschutzattribut setzen, wenn nicht Besitzer
      • Binden des Besitzrechts an SOLIDWORKS Schreib-Lese-/Schreibschutzzugriff
    • In SOLIDWORKS:
      1. Klicken Sie auf OptionenTool_Options_Standard.gif (Standard-Symbolleiste), oder klicken Sie auf Extras > Optionen.
      2. Wählen Sie auf der Registerkarte Systemoptionen die Option Zusammenarbeit.
      3. Deaktivieren Sie alle Optionen.
      4. Klicken Sie auf OK.

    Zurück zum Beginn

  8. Wenn in Workgroup PDM die Datei im Tresor mit der lokalen Datei verglichen wird, wird das Symbol , das anzeigt, dass die lokale Datei aktueller als die Datei im Tresor ist, angezeigt:
    • Mit Dokument auf Datenträger - Die lokale Datei wird gespeichert.
    • Mit Dokument im Speicher - Eine beliebige Änderung wird an der lokalen Datei vorgenommen.

    Zurück zum Beginn

    1. Öffnen Sie ein neues Teil.
    2. Klicken Sie auf Datei > Eigenschaften.
    3. Setzen Sie im Dialogfeld Dateiinformation auf der Registerkarte Benutzerdefiniert die Eigenschaft Nummer auf $PRP:"SW-Dateiname", und klicken Sie auf OK.
    4. Klicken Sie auf Datei > Speichern unter, und speichern Sie das Dokument unter Teilvorlage (*.prtdot).
    5. Wenn Sie diese Vorlage für neue Teile verwenden, wird der Dateiname (ohne Erweiterung) automatisch im Feld Nummer angezeigt.

    Zurück zum Beginn



Feedback zu diesem Thema geben

SOLIDWORKS ist dankbar für Ihr Feedback zur Präsentation, Genauigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation. Verwenden Sie das nachstehende Formular, um Ihre Kommentare und Vorschläge zu diesem Thema direkt an unser Dokumentations-Team zu senden. Das Dokumentations-Team kann keine Fragen für den technischen Support beantworten. Klicken Sie hier für Informationen zum technischen Support.

* Erforderlich

 
*E-Mail:  
Betreff:   Feedback zu Hilfethemen
Seite:   Häufig gestellte Fragen zu Clients
*Kommentar:  
*   Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung, unter der meine personenbezogenen Daten durch Dassault Systèmes verarbeitet werden, gelesen habe und akzeptiere.

Thema drucken

Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll:



x

Sie verwenden einen Browser, der älter als Internet Explorer 7 ist. Für eine optimierte Anzeige sollten Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 7 oder höher aktualisieren.

 Diese Meldung nicht mehr anzeigen
x

Web-Hilfe Inhaltsversion: SOLIDWORKS 2015 SP05

Um die Web-Hilfe in SOLIDWORKS zu deaktivieren und stattdessen die lokale Hilfe zu verwenden, klicken Sie auf Help > SOLIDWORKS Web-Hilfe verwenden.

Um Probleme mit der Oberfläche und der Suche der Web-Hilfe zu melden, wenden Sie sich an Ihren Support vor Ort. Um Feedback zu einzelnen Hilfethemen zu geben, verwenden Sie den Link “Feedback zu diesem Thema” auf der entsprechenden Themenseite.