Inhaltsverzeichnis ausblenden

Erstellung eines PropertyManagers - Modell mit mehreren Konfigurationen

Für Modelle mit mehreren Konfigurationen erstellen Sie den benutzerdefinierten PropertyManager für die in der Tabelle definierten Konfigurationen.

Für Configuration Publisher erfordert, dass das Modell eine Tabelle enthält. Die Tabelle muss Folgendes enthalten:
  • Eine Zeile für jede Konfigurationen
  • Eine Spalte für jede Variable
  • Werte für jede Variable


Erstellen eines benutzerdefinierten PropertyManager:

  1. Klicken Sie oben auf der Registerkarte für den ConfigurationManager mit der rechten Maustaste auf den Modellnamen, und klicken Sie auf Configuration Publisher.
    Das Dialogfeld Configuration Publisher wird angezeigt und die Tabelle wird in einem eigenen Fenster geöffnet. Da die Tabelle mehrere Zeilen aufweist und Werte für jede Variable in jeder Konfiguration enthält, wird in der Palette für jede Variable in der Tabelle ein Steuerelement angezeigt.

  2. Klicken Sie im mittleren Fensterbereich auf die Registerkarte Bearbeiten.
  3. Ziehen Sie ein Steuerelement aus der Palette in den mittleren Fensterbereich.
    Felder werden im rechten Fensterbereich unter Attribute für Name und Tabellenvariable angezeigt.
  4. Doppelklicken Sie auf Name, und geben Sie einen Namen ein.
    Der Name wird auf dem Steuerelement im mittleren Fensterbereich angezeigt.

    Tabellenvariable ist schreibgeschützt. Zeigt die Variable, die zum Steuerelement gehört.

  5. Ziehen Sie ein weiteres Steuerelement aus der Palette in den mittleren Fensterbereich.
    Im rechten Fensterbereich wird Sichtbarkeit zusätzlich zu Attribute angezeigt.
  6. Im rechten Fensterbereich:
    1. Geben Sie unter Steuerattribute für Name einen Namen ein.
    2. Geben Sie unter Sichtbarkeit für Übergeordnet an, ob das aktuelle Steuerelement für jeden Wert des übergeordneten Steuerelements ein- oder ausgeblendet werden soll. Wählen Sie Keine aus, damit das Steuerelement immer sichtbar ist.
  7. Fügen Sie weitere Steuerelemente hinzu.
    Klicken Sie auf die Registerkarte SW-Vorschau oder 3DCC-Vorschau, um zu sehen, wie der PropertyManager in SOLIDWORKS und in 3D ContentCentral angezeigt wird.
  8. Klicken Sie auf Anwenden, um die Definition des PropertyManagers zu speichern.
    PropertyManager wird im ConfigurationManager eingeblendet.
  9. Klicken Sie auf Schließen, um das Dialogfeld zu schließen.
    Um die Definition des PropertyManagers bearbeiten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf PropertyManager und klicken Sie dann auf Feature bearbeiten.
Weitere Informationen zu Attributen, Daten und Sichtbarkeit finden Sie unter Dialogfeld "Configuration Publisher".


Feedback zu diesem Thema geben

SOLIDWORKS ist dankbar für Ihr Feedback zur Präsentation, Genauigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation. Verwenden Sie das nachstehende Formular, um Ihre Kommentare und Vorschläge zu diesem Thema direkt an unser Dokumentations-Team zu senden. Das Dokumentations-Team kann keine Fragen für den technischen Support beantworten. Klicken Sie hier für Informationen zum technischen Support.

* Erforderlich

 
*E-Mail:  
Betreff:   Feedback zu Hilfethemen
Seite:   Erstellung eines PropertyManagers - Modell mit mehreren Konfigurationen
*Kommentar:  
*   Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung, unter der meine personenbezogenen Daten durch Dassault Systèmes verarbeitet werden, gelesen habe und akzeptiere.

Thema drucken

Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll:



x

Sie verwenden einen Browser, der älter als Internet Explorer 7 ist. Für eine optimierte Anzeige sollten Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 7 oder höher aktualisieren.

 Diese Meldung nicht mehr anzeigen
x

Web-Hilfe Inhaltsversion: SOLIDWORKS 2016 SP05

Um die Web-Hilfe in SOLIDWORKS zu deaktivieren und stattdessen die lokale Hilfe zu verwenden, klicken Sie auf Help > SOLIDWORKS Web-Hilfe verwenden.

Um Probleme mit der Oberfläche und der Suche der Web-Hilfe zu melden, wenden Sie sich an Ihren Support vor Ort. Um Feedback zu einzelnen Hilfethemen zu geben, verwenden Sie den Link “Feedback zu diesem Thema” auf der entsprechenden Themenseite.