Expand EinführungEinführung
Expand VerwaltungVerwaltung
Expand BenutzeroberflächeBenutzeroberfläche
Expand Grundlagen von SOLIDWORKSGrundlagen von SOLIDWORKS
Expand Umsteigen von 2D auf 3DUmsteigen von 2D auf 3D
Expand BaugruppenBaugruppen
Expand CircuitWorksCircuitWorks
Expand KonfigurationenKonfigurationen
Expand SOLIDWORKS CostingSOLIDWORKS Costing
Expand Design CheckerDesign Checker
Expand Konstruktionsstudien in SOLIDWORKSKonstruktionsstudien in SOLIDWORKS
Expand Detaillierung und ZeichnungenDetaillierung und Zeichnungen
Expand DFMXpressDFMXpress
Expand DriveWorksXpressDriveWorksXpress
Expand FloXpressFloXpress
Expand SLDXML-DatenaustauschSLDXML-Datenaustausch
Expand Importieren und ExportierenImportieren und Exportieren
Expand ModellanzeigeModellanzeige
Expand GussformkonstruktionGussformkonstruktion
Expand BewegungsstudienBewegungsstudien
Expand Teile und FeaturesTeile und Features
Expand LeitungsführungLeitungsführung
Expand BlechBlech
Collapse SimulationSimulation
Willkommen bei der SOLIDWORKS Simulation Hilfe
Öffnen und Verwenden der Hilfe
Rechtliche Hinweise
SOLIDWORKS Simulation Referenz
Expand Grundlagen von SOLIDWORKS SimulationGrundlagen von SOLIDWORKS Simulation
Expand Allgemeine Informationen zu den AnalysenAllgemeine Informationen zu den Analysen
Expand SimulationsoptionenSimulationsoptionen
Expand Simulation StudienSimulation Studien
Expand SubmodellstudienSubmodellstudien
Expand KonstruktionsstudienKonstruktionsstudien
Expand Arbeitsablauf für die Ausführung von 2D-VereinfachungArbeitsablauf für die Ausführung von 2D-Vereinfachung
Collapse Verbundstoff-SchalenVerbundstoff-Schalen
Übersicht über Verbundstoffschalen
Warum Verbundstoffe?
Verbundstofflaminat als orthotropes Material
Definieren von Verbundstoff-Schalen
Expand LagenwinkelLagenwinkel
Relative Lagenwinkel
Oberflächenabbildung
Planare Abbildung
Informationen zu Verbundstoffbeschichtung
Offsets für Verbundstoffe
Stapelreihenfolge von Lagen
Spannungsanalyse für Verbundstoff-Schalen
Koppelungsverhalten bei Verbundstoffen
Expand Versagenskriterien für VerbundstoffeVersagenskriterien für Verbundstoffe
Expand Konstruktionsstudien mit VerbundstoffschalenKonstruktionsstudien mit Verbundstoffschalen
Expand Lasten und LagerLasten und Lager
Expand VernetzungVernetzung
Expand KontaktanalyseKontaktanalyse
Expand Simulation MaterialienSimulation Materialien
Expand ParameterParameter
Expand Analysen-Bibliotheks-FeaturesAnalysen-Bibliotheks-Features
Expand Anzeigen von AnalyseergebnissenAnzeigen von Analyseergebnissen
Expand StudienberichteStudienberichte
Expand Prüfung des Faktors der SicherheitsverteilungPrüfung des Faktors der Sicherheitsverteilung
Expand SimulationXpressSimulationXpress
Expand SkizzierenSkizzieren
Expand Sustainability ProdukteSustainability Produkte
Expand SOLIDWORKS MBDSOLIDWORKS MBD
Expand SOLIDWORKS UtilitiesSOLIDWORKS Utilities
Expand ToleranzenToleranzen
Expand TolAnalystTolAnalyst
Expand ToolboxToolbox
Expand SchweißkonstruktionenSchweißkonstruktionen
Expand Workgroup PDMWorkgroup PDM
Expand ProblembehebungProblembehebung
Glossar
Inhaltsverzeichnis ausblenden

Übersicht über Verbundstoffschalen

Verbundstoffe sind eine Kombination von zwei oder mehr Materialien, die unterschiedliche makroskopische Eigenschaften aufweisen. In der Regel gibt es zwei Materialphasen, die nicht ineinander löslich sind. Eine von ihnen ist die Verstärkungsphase (zum Beispiel Kohlenstoff- oder Glasfaser, Quarzpartikel), die andere ist die Matrixphase (zum Beispiel Epoxidharz, Vinylester), in der die Verstärkungsphase eingebettet ist. Sie lassen sich nach den Kategorien Endlosfaser-, Kurzfaser- und Partikel-Verbundstoffe klassifizieren.

Es gibt drei Arten von Verbundstoff-Optionen zum Definieren von Lagenanordnung, Dicken, Materialeigenschaften und Ausrichtungen.

  • Ein asymmetrischer Verbund hat eine asymmetrische Lagenanordnung um die Mittelfläche. Dies ist die allgemeinste Verbundstoff-Option. Die folgende Abbildung zeigt einen asymmetrischen Verbund mit fünf Lagen. Unterschiedliche Farben repräsentieren unterschiedliche Materialeigenschaften und -ausrichtungen. Die Schalenvernetzung wird an der Mittelfläche erzeugt.

  • Ein symmetrischer Verbund weist eine symmetrische Lagenanordnung (Materialien, Lagenausrichtungen und Dicken) um die Mittelfläche auf. Dies impliziert symmetrische Lagendicken, Materialeigenschaften und Materialausrichtungen um die Mittelfläche.

  • Der Sandwich-Verbund ist ein Sonderfall des symmetrischen Verbunds mit drei Lagen. Ein solcher Verbund kann verwendet werden, wenn ein höherer Widerstand gegen Biegelasten erforderlich ist. Die beiden Außenlagen sollten steifer, fester und dünner als die mittlere Lage sein.

    Der Kern ist in der Regel leichter, um das Gesamtgewicht zu reduzieren, und besitzt einen hohen Schubmodul, um ein Gleiten der Außenlagen zu erschweren.

Sie können eine Verbundstoff-Schale für Strukturbauteile verwenden, für die ein geringeres Gewicht erforderlich ist. Verbundstoff-Schalen bieten außerdem verbessertes Ermüdungsverhalten, Korrosionsschutz und Wärmeleitfähigkeit.

Modelle mit Verbundstoff-Schalen können auf folgende Weisen verarbeitet werden:

Schalendefinition Verwenden Sie den PropertyManager Schalendefinition zum Definieren eines symmetrischen oder asymmetrischen Verbunds bzw. eine Sandwich-Verbunds. Sie können zwischen 2 und 50 Lagen für eine Verbundstoff-Schale definieren. Der PropertyManager ermöglicht es, unterschiedliche Dicken, Materialausrichtungen und identische oder unterschiedliche Materialeigenschaften für jede Lage festzulegen.
Stapelreihenfolge von Lagen Das Programm ermittelt die Lagen von der unteren zur oberen Schalenfläche. Die erste Lage befindet sich folglich an der unteren Fläche der Schale, die letzte Lage an der oberen Schalenfläche.
Beim Umkehren der Vernetzung wird auch die Lagenstruktur mit der ersten Lage an der Unterseite umgekehrt.
Lagenwinkel Die Lagenausrichtungen der einzelnen Lagen können über die Spalte Winkel in der Tabelle Verbundstoff-Schalenlagen im PropertyManager Schalendefinition festgelegt werden. Die Materialausrichtung des 0-Grad-Lagenwinkels wird für alle Lagen visuell durch Streifen im Arbeitsbereich des Modells dargestellt Außerdem können Sie die Optionen für die Lagenausrichtung mithilfe der Optionen unter Ausrichtung Verbundstoffe anpassen.
Ergebnisse Neben den für Schalen verfügbaren Ergebnissen können Sie auch folgende Darstellungen anzeigen:
  • Maximale Spannung über alle Lagen
  • Spannung auf oberer oder unterer Fläche einer jeden Lage
  • Spannung entlang der Lagenausrichtung oder in Querrichtung zum Lagenwinkel
  • Interlaminare Schubspannung am Übergang zwischen zwei Lagen

Informationen zur Interpretation der Ergebnisse finden Sie unter Spannungsanalyse für Verbundstoff-Schalen. Siehe auch die Themen zum PropertyManager Spannungsdarstellung und zum PropertyManager Sicherheitsfaktor.

Verschiebungen und Dehnungen wirken kontinuierlich über alle Lagen und können nicht auf Lagenebene gesteuert werden. Die Spannung über unterschiedliche Lagen wird für einzelne Lagen dargestellt, da sie in der Regel nicht kontinuierlich ist (die Materialeigenschaften und -ausrichtungen variieren mit der Dicke).



Feedback zu diesem Thema geben

SOLIDWORKS ist dankbar für Ihr Feedback zur Präsentation, Genauigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation. Verwenden Sie das nachstehende Formular, um Ihre Kommentare und Vorschläge zu diesem Thema direkt an unser Dokumentations-Team zu senden. Das Dokumentations-Team kann keine Fragen für den technischen Support beantworten. Klicken Sie hier für Informationen zum technischen Support.

* Erforderlich

 
*E-Mail:  
Betreff:   Feedback zu Hilfethemen
Seite:   Übersicht über Verbundstoffschalen
*Kommentar:  
*   Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung, unter der meine personenbezogenen Daten durch Dassault Systèmes verarbeitet werden, gelesen habe und akzeptiere.

Thema drucken

Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll:




x

Sie verwenden einen Browser, der älter als Internet Explorer 7 ist. Für eine optimierte Anzeige sollten Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 7 oder höher aktualisieren.

 Diese Meldung nicht mehr anzeigen
x

Web-Hilfe Inhaltsversion: SOLIDWORKS 2015 SP05

Um die Web-Hilfe in SOLIDWORKS zu deaktivieren und stattdessen die lokale Hilfe zu verwenden, klicken Sie auf Help > SOLIDWORKS Web-Hilfe verwenden.

Um Probleme mit der Oberfläche und der Suche der Web-Hilfe zu melden, wenden Sie sich an Ihren Support vor Ort. Um Feedback zu einzelnen Hilfethemen zu geben, verwenden Sie den Link “Feedback zu diesem Thema” auf der entsprechenden Themenseite.