Inhaltsverzeichnis ausblenden

PropertyManager Motor

Motoren sind Bewegungsstudienelemente, die Komponenten in einer Baugruppe bewegen, indem sie die Effekte verschiedener Motortypen simulieren.

So öffnen Sie den Motor PropertyManager:

Klicken Sie in einer Baugruppe auf Motor (MotionManager Symbolleiste).

Motortyp

Rotationsmotor Definiert einen Rotationsmotor.
Linearmotor (Auslöser) Definiert einen Linearmotor.
Bahnverknüpfungsmotor (nur Bewegungsanalyse) Definiert für eine ausgewählte Bahnverknüpfung in der Baugruppe die Verschiebung, Geschwindigkeit oder Beschleunigung, während ein Körper sich entlang einer Bahn bewegt.

Verknüpfung/Richtung

Schaltfläche along_path.png Bahnverknüpfung Wählt die Bahnverknüpfung aus, die die Bewegungsbahn definiert.
Schaltfläche flip_dir.png Richtung umkehren

Kehrt die Richtung der Bewegung um.

part.png Komponente

Wählt die Komponente aus, auf die die Bewegung angewendet wird.

Komponente/Richtung

select_edge_faces_vertex.png Motorposition Wählt ein Feature aus, an dem der Motor zu finden ist.
Schaltfläche flip_dir.png Richtung umkehren

Kehrt die Richtung der Bewegung um.

  Motorrichtung Wählt das Feature aus, beispielsweise eine Fläche oder Kante, die die Richtungsachse des Motors definiert.
part.png Komponente

Wählt die Komponente aus, auf die die Bewegung angewendet wird.

Bewegung

  Konstante Geschwindigkeit   Definiert einen Motor mit konstanter Geschwindigkeit.
  Geschwindigkeit Definiert die Geschwindigkeit eines Motors mit konstanter Geschwindigkeit.
  Abstand   Definiert, dass der Motor über eine festgelegte Distanz und über einen bestimmten Zeitrahmen läuft.
  Verschiebung Definiert den Betriebsabstand bei Abstandsmotoren.
  Startzeit Definiert die Startzeit für den Betrieb eines Abstandsmotors.
  Dauer Definiert die Betriebsdauer eines Abstandsmotors.
  Oszillierend   Definiert ein Schwenkmotorprofil.
  Verschiebung Definiert eine Offset-Profilamplitude für einen Schwenkmotor.
  Frequenz Definiert die Profilfrequenz für einen Schwenkmotor.
  Phasenverschiebung Definiert die Profilphase für einen Schwenkmotor.
  Servomotor   Definiert einen Servomotor, der für ereignisgestützte Bewegungsstudien verwendet werden kann.
    Verschiebung Definiert einen Verschiebungs-Servomotor.
    Geschwindigkeit Definiert einen Geschwindigkeits-Servomotor.
    Beschleunigung Definiert einen Beschleunigungs-Servomotor.
  Segmente

Wählt die Komponente aus, auf die die Bewegung angewendet wird.

Definiert das Profil durch stückweise kontinuierliche Funktionen der Zeit oder des Zykluswinkels.

  Datenpunkte  

Definiert Profile als mathematischen Ausdruck von Zeit, Zykluswinkel oder Bewegungsstudienergebnissen.

  Ausdruck  

Definiert Profile als mathematischen Ausdruck von Zeit, Zykluswinkel oder Bewegungsstudienergebnissen.

  Funktion von Datei laden  

Ermöglicht den Import einer Funktion, die mit der Funktionserstellung aus einer .sldfcn-Datei erstellt wurde.

  Funktionen löschen  

Erlaubt das Löschen von Funktionen, die mit der Funktionserstellung erzeugt wurden.

  Bearbeiten  

Ermöglicht die Bearbeitung eines ausgewählten Profiltyps.

Weitere Optionen

Verwenden Sie diesen Abschnitt, um die Bewegung in Beziehung zu einem anderen Teil festzulegen und Komponenten für lasttragende Flächen/Kanten auszuwählen, um sie in eine SOLIDWORKS Simulation Analyse zu übertragen.

select_face_loadbearing.png Lasttragende Flächen/Kanten Definiert die lasttragenden Flächen oder Kanten.

Anmerkungen

Motoren bewegen Komponenten in eine ausgewählte Richtung, aber sie sind keine Kräfte. Die Motorkraft ändert sich nicht nach Komponentengröße oder -masse. Ein kleiner Würfel bewegt sich beispielsweise in der gleichen Geschwindigkeit wie ein großer Würfel, wenn die Geschwindigkeit des Motors in beiden Fällen auf einen bestimmten Wert gesetzt ist.

Wenn etwas eine Änderung des Referenzpunktes der Motorrichtung bewirkt, bewegt der Motor die Komponente weiter in die neue Richtung. Das kann z.B. passieren, wenn es zu einer Kollision zwischen der Komponente, die durch den Motor bewegt wird, und einer anderen Komponente kommt.

Fügen Sie nicht mehr als einen Motor desselben Typs zur selben Komponente hinzu.

Bewegung infolge von Motoreneinfluss setzt die Bewegung infolge eines anderen Simulationselementes aus. Wenn ein Motor eine Komponente nach links bewegt und die Feder die Komponente nach rechts, wird die Komponente nach links verschoben, während der Energieverbrauch des Motors zunimmt.



Feedback zu diesem Thema geben

SOLIDWORKS ist dankbar für Ihr Feedback zur Präsentation, Genauigkeit und Vollständigkeit der Dokumentation. Verwenden Sie das nachstehende Formular, um Ihre Kommentare und Vorschläge zu diesem Thema direkt an unser Dokumentations-Team zu senden. Das Dokumentations-Team kann keine Fragen für den technischen Support beantworten. Klicken Sie hier für Informationen zum technischen Support.

* Erforderlich

 
*E-Mail:  
Betreff:   Feedback zu Hilfethemen
Seite:   PropertyManager Motor
*Kommentar:  
*   Ich bestätige, dass ich die Datenschutzerklärung, unter der meine personenbezogenen Daten durch Dassault Systèmes verarbeitet werden, gelesen habe und akzeptiere.

Thema drucken

Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll:




x

Sie verwenden einen Browser, der älter als Internet Explorer 7 ist. Für eine optimierte Anzeige sollten Sie Ihren Browser auf Internet Explorer 7 oder höher aktualisieren.

 Diese Meldung nicht mehr anzeigen
x

Web-Hilfe Inhaltsversion: SOLIDWORKS 2015 SP05

Um die Web-Hilfe in SOLIDWORKS zu deaktivieren und stattdessen die lokale Hilfe zu verwenden, klicken Sie auf Help > SOLIDWORKS Web-Hilfe verwenden.

Um Probleme mit der Oberfläche und der Suche der Web-Hilfe zu melden, wenden Sie sich an Ihren Support vor Ort. Um Feedback zu einzelnen Hilfethemen zu geben, verwenden Sie den Link “Feedback zu diesem Thema” auf der entsprechenden Themenseite.